untold pictures, untold stories
.

Filmfestivals sind unentbehrliche Plattformen für den Informationsaustausch

Die Zahl der Menschen, die sich vegan ernähren und vegan leben wächst weltweit (in den letzten Jahren leben gemäss einer Umfrage von Swissveg im 2017 11% der Schweizerischen Bevölkerung vegetarisch oder vegan).

Es ist nicht nötig zu erklären, welche positiven Nutzen eine vegane Ernährung auf uns Menschen hätte; Gesundheit, Natur und Umwelt könnten in enormen Maasen davon profitieren. Vor allem das grausame Ausnützen und Quälen von unseren Mitlebewesen den Tieren würde endlich ein Ende gesetzt werden.

Mit unserem veganen Filmfestival Schweiz wollen wir die Bevölkerung sensibilisieren, informieren und überzeugen, dass eine vegane Ernährung viele unserer Probleme minimieren könnte, gleichzeitig unterstützen wir vegane Künstler und Filmschaffende mit ihrer Kunst.

Wir zeigen nicht nur Filme über Tierschutz & Aktivismus, Ethik, Umweltschutz, gesunde Ernährung im Kontext einer veganen Lebensweise sondern sind auch ein kulturelles Erlebnis: Musik, Performances, Soul Food - eine harmonische, mitfühlende und umweltfreundliche Veranstaltung für alle, die sich über vegane Aktivitäten informieren oder einen Einblick in das vegane Leben gewinnen wollen.


Das Vegane Filmfestival Schweiz (VFFS)

Unter dem Namen «Veganes Filmfestival Schweiz VFFS» besteht ein Verein gemäss Art. 60ff.des ZGB mit Sitz in Solothurn-Stadt.

Zweck des Vereins ist die Förderung von veganen Filmschaffenden, Künstlern und Events die sich für eine nachhaltige, vegane Lebensweise einsetzen und mit ihrem künstlerischen Schaffen die Thematik des Veganismus öffentlich bekannt machen.

Unsere Adresse: Vegane Filmfestival Schweiz (VFFS) c/o Bohren - Schöngrünstrasse 26A - 4500 Solothurn